Industrie-Kühlanlagen, Seite 2

Beispiel 3: Kühlanlage für Kunststoffspritzmaschinen

Eine wie nachfolgend beschrieben konzipierte Kühlanlage findet ihren Einsatz bei Unternehmen, die zum Beispiel Kunststoffspritzmaschinen in der Produktion haben. Die Werkzeuge in den Kunststoffspritzmaschinen müssen permanent mit einem flüssigen Medium (z. B. Wasser) gekühlt werden. Wenn das Medium wieder aus dem Werkzeug kommt, hat es sich erwärmt und wird dann in dem Behälter-Becken mittels der Verdampfer auf eine vorgegebene Temperatur abgekühlt.

Kühlanlagen-Sonderanfertigung

Kühlanlagen-Sonderanfertigung speziell nach Kundenanforderung berechnet, zusammengestellt und montiert. Vor dem Edelstahl-Behälter-Becken ist die Kreiselpumpe angeflanscht.

Verdampfer

Der Verdampfer ist aus verzinntem Kupferrohr und in Eigenanfertigung hergestellt. Im Edelstahl-Behälter-Becken, das zur Aufnahme des zu kühlenden Mediums dient, wurde der Verdampfer montiert.

Kältemaschine

Die Kältemaschine steht auf einem Edelstahl-Rohrgestell über dem Behälter-Becken.

Schaltschrank

Der Schaltschrank wird ebenfalls in Eigenleistung erstellt und montiert.


Weitere Beispiele: Verflüssiger und Wasserrückkühlanlage

Verflüssiger einer Industrie-Kühlanlage

Der Verflüssiger einer Industrie-Kühlanlage

Vorderansicht Wasserrückkühlanlage

Vorderansicht einer im Sonderbau konzipierten Wasserrückkühlanlage zur Kühlung von Gießereiöfen. Schaltschrank auf Edelstahlgestell montiert, Koaxial-Wärmetauscher auf der unteren Ablage.

Seitenansicht Wasserrückkühlanlage

Seitenansicht der Wasserrückkühlanlage. Hinter dem Schaltschrank wurden der Kältekompressor und der Kältemittelsammler eingebaut.

zum Seitenanfang

Reichling Kälte-Klima-Küchentechnik GmbH
Bielefelder Str. 122a
57368 Lennestadt
Tel. 02721/ 10019
Fax 02721/ 3161
E-Mail
lennestadt@reichling-kkk.de

Reichling Kälte-Klima-Küchentechnik GmbH
Auf dem Graskamp 25
58099 Hagen
Tel. 02331/ 24067
Fax 02331/ 16944
E-Mail
hagen@reichling-kkk.de